Pariser Straße 44
Ecke Emser Straße
10707 Berlin
Tel.: 030 - 886 789 09
FAX: 030 - 886 278 62

Kelims I
Home

"Die Improvisation und ausgeprägte Phantasie der Nomaden spiegelt sich in ihren Arbeiten. Sie webten und knüpften nicht nach gezeichneten Vorlagen und selten nach Musterstücken (Wagireh), sondern aus dem Gedächtnis. Das fertige Stück dokumentierte gleichsam die Dinge, die die Weberin in der Entstehungszeit beschäftigt haben. So nahm sie sich die Freiheit, den eigenen Vorstellungen freien Lauf lassen, mitten in ihrer Arbeit von einem Muster in ein anderes überzuwechseln oder eine neue Figur einzuweben. Allerdings blieb sie dabei trotz ihrer Freiheit in der Ausführung und Interpretation den traditionellen Rahmen ihres Stammes treu. Diese Arbeitsweise und die dadurch praktizierte bedingte individuelle Selbstverwirklichung und genuine Schöpfung macht den wesentlichen Unterschied aus zwischen diesen Stücken und den in den Werkstätten entstandenen Orient-Teppichen, die exakt nach den genauen Knüpfzeichnungen gefertigt wurden. Die anonyme Perfektion der urbanen Werkstatt-Teppiche, die auf der Reproduzierbarkeit eines entwickelten Musterkanons basieren, ist eine Folge der getrennten Tätigkeit von Entwerfern und Knüpfern in den Werkstätten. Bei den Nomaden- und meisten Bauernarbeiten ist die Weberin/Knüpferin zugleich auch die Schöpferin des Musters."

Auszug aus: Nomaden im Iran, Dokumentation nomadischer Kelims und Teppiche, Dr. Razi Hejazian, Berlin 1999.

Über uns
Kelims I
Kelims II
Monochrome Kelims
Gabbehs
Jajims
Teppiche
Taschen u. a. Textilien
Filzteppiche
Publikationen
Kultur - Reise
Ausstellungen Luri Gaschgai Schahsawan
Service
Kontakt
Gutachten
Senneh Gaschgai Bidjar
Khaladj Luri Zarand
Afschar Bidjar Afschar Weramin
zurück weiter